Studienrichtung
Das Leben ist nicht Improvisation

Studienrichtung TastaturZahlreiche junge Menschen denken nach, was sie nach der Oberschule studieren sollten. Die Wahl ist wirklich nicht einfach. Jetzt bieten uns Hochschulen und Universitäten so viele verschiedene Studienrichtungen, dass man diese Situation auf diese Wahl beschreiben kann: Die Qual der Wahl. Es unterleigt keinem Zweifel, dass die Studienwahl ist eine komplizierte Herausforderung. Was sollte dabei berücksichtigt werden?

Wollen Sie vielleicht Ihrem jungen Familienmitglied helfen? Im Fall, wenn ja, stellen Sie ihm diese Fragen: „Was ist interessant für dich“, „Was magst du?“. Ferner muss man auch darüber nachdenken, wie wichtig Karriere und Geld für diese Person sind. Persönliche Fähigkeiten, Schwächen in der Schule, persönliche Ziele – das alles muss man in Betracht ziehen, wenn man vor der Studienwahl steht.

Im Prinzip an jeder Uni gibt es jetzt eine spezielle Beratungsstelle, wo man noch mehr Informationen bekommen kann. Dort kann man mit qualizfizierten Mitarbeitern diese Themen berühren wie zum Beispiel: aktuelles Angebot, Voraussetzungen, Beschränkungen usw. Auch diese Menschen, die sich früher für eine Studienrichtung entschieden haben, können an einer Beratungsstelle mehr von seinem Studium erfahren.

Am besten wäre es natürlicherweise, ein solches Studium zu wählen, das uns interessiert. Jedoch muss man auch den Arbeitsmarkt in seiner Region in Betracht ziehen. Zurzeit ist die Arbeitswelt serh anspruchsvoll. Verschiedene Firmen benötigen hochqualifizierte Mitarbeiter. Bevor man sich für eine konkrete Studienrichtung entschließt, soll man überlegen, welche Chancen man auf dem Markt hat. Es gibt die sektoren, die sich zwar schnell entwickeln, jedoch sind sie auch krisenanfällig. Konkurrenz, Aufstiegsmöglichkeiten, Geld – das alles muss man ohne irgendwelche Zweifel auch in Betracht ziehen.

Kommentare sind geschlossen.